Mattierung

Mattierungen können flächig oder durch individuelle Motive auf unterschiedlichstem Glas sandgestrahlt werden. Der samtige Effekt erzielt einen besonderen Kontrast zum Klarglas.

Das gewünschte Motiv wird manuell auf die Glasfläche aufgebracht und durch eine Mattierungsanlage gestrahlt. Gestalterisch sind keine Grenzen gesetzt, von geraden Linien bis zu abgerissenen Strukturen ist alles möglich.

Das Strahlgut ist ein Spezialgranulat, bestehend aus verschiedenen Körnungen, wodurch eine individuelle Oberflächenstruktur erreicht wird.

Sollte eine transluzente Fläche erwünscht sein, ist die Anschattierung eine weitere Technik. Dies ist eine weitere Stufe der Mattierung, welche transparenter sowie weicher und lichtdurchlässiger ist.

Bei der Tiefenstrahlung wird die Oberfläche des Glases durch Sandstrahlen stark aufgeraut, bis eine reliefartige Tiefe erreicht ist. Plastische Formen können dadurch modelliert werden.